Glücksscheibenschießen auf kleine Luftballone - das stand dieses Jahr auf dem Terminplan des Vereins am Ostersamstag. Schon zum dritten Mal wurde das Osterpokalschießen veranstaltet. Eine eigene Schützen-, Senioren- und Jugendwertung sorgte dafür, dass alle Altersgruppen stark vertreten waren und eifrig versuchten, die Luftballone so zu treffen, dass es nur Plus- und keine Minuspunkte zu zählen gab. Dies gelang dem einen besser, dem anderen nicht so gut, so dass Peter Tallafuss jun. am Ende folgende Sieger verkünden konnte: Dirk Lothmann

(Schützenklasse), Erwin Buchner (Senioren) und Peter Sigel jun. (Jugend).

Am Abend dann hatten wir Gäste von der Schützengilde Wester-
enger, die als Abschluss ihres Vereinsausfluges ein zünftiges Vesper bei uns bestellt hatten. Es wurde ein sehr netter, fröhlicher Abend, an dem viel getanzt und musiziert wurde. Auf der Tanz-
fläche wurden Vereinskameraden gesichtet, die noch nie zuvor das Tanzbein geschwungen hatten.

Wirtschaftsleiter Hartmut Sigel war sehr zufrieden mit seiner Schankmannschaft!

Ein vergnüglicher Abend ging zu Ende - das machen wir mal wieder, scheinen die beiden Herren gerade ausgemacht zu haben!

Hans und Johann übernahmen einen Teil der musikalischen Unterhaltung und die Teufelsgeige wurde ein begehrtes Instrument.
“Es wird Rabatz gemacht, so lange, bis die ganze Bude kracht ...” - die Vereinsgaststätte steht noch - aber die Teufelsgeige konnte der Beanspruchung irgendwann nicht mehr standhalten!