Wo man hinschaut -
nur Steine!

Aber schon im Laufe des Großeinsatzes am Samstag, 2. Oktober lichteten sich die Reihen bzw. die Mauern unserer neuen LG/Lupi-Halle wurden immer höher.

Das Ausgießen der Steine mit Beton war keine leichte Aufgabe. Eine Rampe, ein Trichter, zwei Mann an der Betonmaschine, ein Schubkarren-Lenker und zwei Helfer waren vonnöten, um die Theorie in die Praxis umzusetzen.

Auf die Plätze - fertig - los!

Am Samstag, 9. Oktober, spielte uns das Wetter übel mit - fast 2 Stunden regnete es in einem fort - dann aber um 11 Uhr verzogen sich die Wolken und die Arbeit wurde zwar nicht leichter, aber insgesamt trockener und deshalb angenehmer. Trotz einiger Verluste (Wasserwaagen, Meterstäbe und Hermanns Arbeitshose) ging es zügig voran und so konnte man am Spätnachmittag schon das Fenster von der Halle zum geplanten Auf-
sichtsraum erkennen.

Fortsetzung folgt .....